Sie sind hier | Home arrow Sozialwesen arrow Fachschulen
PDF Drucken E-Mail

Zweijährige Fachschule Sozialpädagogik

Die Schülerinnen und Schüler werden zu Erzieherinnen und Erzieher ausgebildet.
 
Sie werden zur Fachkraft für das breite Tätigkeitsfeld der Kinder- und Jugendarbeit professionalisiert. Dabei werden Sie mit den vielfältigen und komplexen Anforderungen sozialpädagogischer Arbeitsfelder vertraut gemacht.
 
Sie erlernen, eigenverantwortlich und zielorientiert bei Kindern und Jugendlichen Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsprozesse zu gestalten. Dazu zählt der Erwerb pädagogischer Kompetenzen, wie Beobachtungs- und Analysefähigkeit, Fähigkeit zur pädagogischen Beziehungsgestaltung und zur Planung, Durchführung, Dokumentation und Evaluation pädagogischer Prozesse. Hinzu kommen auch die Fähigkeiten zur Team- und Angehörigen Arbeit sowie zur konzeptionellen Begründung und Qualitätssicherung sozialpädagogischer Arbeit.
 
Um Ihnen eine Schwerpunktsetzung in Ihrer Ausbildung zu ermöglichen, werden in Folgenden Bereichen Kurse durchgeführt: Musik, Darstellendes Spiel, Kunst.
 
Innerhalb der Ausbildung kann an einem 4-wöchigen Praktikum im Europäischen Ausland teilgenommen werden.
 
Die Ausbildung vollzieht sich auf Fachschulniveau. Der Berufsabschluss schließt den Erwerb der Fachhochschulreife mit ein.

Dreijährige Fachschule Heilerziehungspflege

 Image
Die Heilerziehungspflegeausbildung ist eine sozialpädagogisch-pflegerische Ausbildung auf Fachschulniveau. Sie qualifiziert zur ganzheitlichen Hilfe für Menschen mit Behinderung und vermittelt (heil)pädagogische und medizinisch-pflegerische Inhalte.
 
Die Ausbildung zeichnet sich durch eine enge Verbindung von Theorie und Praxis aus, die vor allem durch die Zusammenarbeit zwischen den Ausbildungsstätten und Einrichtungen der Heilerziehungspflege gewährleistet wird.
 
Die SchülerInnen sollen dazu befähigt werden, den vielfältigen Anforderungen in verschiedenen Arbeitsfeldern der Behindertenhilfe selbständig und eigenverantwortlich gerecht zu werden.

Die Tätigkeitsfelder für Heilerziehungspfleger/innen liegen in den Bereichen Beratung, Bildung, Erziehung, Förderung, Begleitung (Assistenz) und Pflege.
 
In folgenden Bereichen sind Kurse geplant oder werden bereits durchgeführt: Behindertensport/ Psychomotorik, Trampolinspringen mit behinderten Menschen (Trampolin-Basisschein), Schwimmen mit behinderten Menschen (DLRG - Schein), Kurs zur Arzneimittellehre.

 

Alle Kurse sind zertifiziert und haben einen Umfang von ca. 40 Stunden.

Anmeldung